50. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holsteins

50. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holsteins

Ein außergewöhnliches Wochenende liegt hinter 84 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihren Mannschaftsführern und jeder Menge Fans: Der 50. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holsteins ist vorüber und wusste zu begeistern. Am Samstagmorgen startet der Wettkampf bei strahlendem Sonnenschein und nahezu frühlingshaften Temperaturen auf dem Schloss Breitenburg. Die Reitanlage der Familie des Präsidenten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. – Herrn Breido Graf zu Rantzau – liegt vor den Toren Itzehoes und somit mitten im Herzen des Kreises Steinburg. Nicht nur für alle Steinburger Reiter ist es immer wieder ein Erlebnis auf dieser tollen Anlage reiten zu dürfen, sondern auch für die angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein. Als erste von fünf Teildisziplinen steht die Mannschaftsdressur der Klasse A auf dem Programm. Parallel reiten die Abteilung der Junioren und die Abteilung der Senioren, die aufgrund des Jubiläums erstmalig wieder an dem Wettkampf teilnehmen dürfen. Hierfür wurde extra die Ausschreibung geändert, sodass Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den vergangenen Jahrzehnten bereits im Alter der Junioren und Jungen Reiter einmal an dem Wettkampf teilgenommen haben, wieder am Start sein dürfen und in einer gesonderten Wertung gegeneinander antreten. Sechs Senioren-Mannschaften haben sich zusammengefunden, um „wie in alten Zeiten“ den Sieger des Vergleichswettkampfes unter sich auszumachen. Der Reiterbund Nordfriesland ist mit drei Mannschaften stark vertreten, aber auch die Reiterbünde Kiel, Pinneberg, Rendsburg-Eckernförde und Steinburg konnten ihre Senioren motivieren, noch einmal für ihren Kreis an den Start zu gehen. Bei den Junioren – der gewohnten Altersklasse des Landes-Vergleichswettkampfes – gehen 15 Mannschaften aus zehn Kreisreiterbünden an den Start. In der Dressur bekommt nicht nur jede Mannschaft eine Note für die gezeigte Mannschaftsaufgabe, sondern auch jeder einzelne Reiter noch eine eigene Bewertung für die gezeigte Leistung. Hierbei gilt hervorzuheben, dass zwei der vier Reiter zugeloste Pferde aus einem anderen Reiterbund vorstellen. Die Fremdreiter haben eine Vorbereitungszeit von zehn Minuten auf dem zugelosten Pferd und müssen dann mit den beiden anderen Reitern aus ihrer Mannschaft und deren eigenen Pferden die Abteilungsaufgabe absolvieren. Nach der Dressur führt bei den Junioren der Reiterbund Nordfriesland knapp vor dem Reiterbund Steinburg 1 und bei den Senioren der Reiterbund Steinburg vor dem Reiterbund Rendsburg-Eckernförde. Am frühen Abend treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Theorieprüfung und zum Quiz im Colosseum in Wilster. Dieser Veranstaltungsort ist bereits festlich in den schleswig-holsteinischen Landesfarben geschmückt, so wie es sich für ein Jubiläum eines Landeswettkampfes gehört. Nach dem erfolgreichen Absolvieren der beiden weiteren Teilprüfungen füllt sich der Saal und rund 350 Personen feiern einen ausgelassenen Jubiläumsball, der zudem die dritte Disziplin – das Preistanzen – beinhaltet. Eine Überraschung gibt es am Abend durch den Reiterbund Dithmarschen: Die ehemalige Jugendleitung hat sich bereits vor einigen Jahren überlegt, dem Pferdesportverband Schleswig-Holstein zum Jubiläum einen neuen Wanderpokal zu schenken. Der bisherige Pokal aus dem Jahr 1970 wurde von dem Erfinder des Wettkampfes, Herrn Hans-Christian Först, gestiftet und soll nun einen Ehrenplatz in der Geschäftsstelle des Pferdesportverbandes in Bad Segeberg erhalten. Bei der Übergabe des neuen Pokals wird aus Dithmarschen bereits angekündigt, dass sie sich gerne als erste Sieger in den neuen Pokal eingravieren lassen würden. Ob dies gelingt, sollte man am Sonntagnachmittag erfahren. Vier der fünf Teildisziplinen sind absolviert und das Ranking hat sich leicht verändert: Bei den Junioren führt nun der Reiterbund Dithmarschen und bei den Senioren der Reiterbund Rendsburg-Eckernförde. Die „Overnight-Leader“ schonen sich aber nicht und feiern fleißig mit allen anderen eine rauschende Ballnacht. Nach einer kurzen Nacht – dies lag nicht nur an der Zeitumstellung – geht es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Schloss Breitenburg am Sonntagvormittag in die fünfte und letzte Disziplin, das Springreiten. Es wird eine Stilspringprüfung der Klasse A geritten, bei der wiederum zwei Reiter kein eigenes Pferd reiten, sondern das ihrer Kollegen aus der eigenen Mannschaft. Viele schöne Ritte mit hohen Wertnoten werden dem zahlreich erschienenen Publikum geboten, das bei schönstem Frühlingswetter die Atmosphäre genießen kann und die Mannschaften lautstark anfeuert. Schlachtrufe hallen über den gesamten Platz und der Teamspirit ist für jeden spürbar. Die Dithmarscher Junioren halten dem Druck stand und verfolgen was sie abends zuvor versprachen: Der „neue Pott“ sollte in Dithmarschen bleiben! Neele Schümann, Johanna Ibs, Silas Sierks und Alexander Poltrock siegen unter der Leitung von Stella Antonia Farchmin vor den Mannschaften der Reiterbünde Nordfriesland, Pinneberg 2 und Steinburg 1. Bei den Senioren ist im abschließenden Springen ebenfalls Spannung geboten, aber auch hier lassen sich die Rendsburger den Sieg nicht mehr nehmen. Annika Sievert, Ann-Christin Schröder, Julia Dose und Ken-Christian Horst siegen mit Mannschaftsführerin Lena Rohwer vor dem Reiterbund Pinneberg und dem Reiterbund Steinburg. Bereits zu den letzten Starterinnen und Startern im Springen ist ein besonderer Ehrengast auf dem Gelände des Schlosses Breitenburg erschienen: Der Initiator des Landes-Vergleichswettkampfes, Hans-Christian Först, ist mit 90 Jahren eigens zum Jubiläum angereist. Gemeinsam mit Herrn Dieter Medow, 1. Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, Frau Bettina Rickers-Haß, 1. Vorsitzende des Kreisreiterbundes Steinburg, und Vertretern der Itzehoer Versicherung, Hauptsponsoren des gesamten Events, nimmt Herr Först die feierliche Siegerehrung vor. Herr Först betont in seiner Ansprache, dass es ihn freut, dass der Spaß und die Gemeinschaft nach wie vor im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen und er wünscht sich sehr „weitere 50 Jahre Vergleichswettkampf in Schleswig-Holstein erwarten zu können.“ Der Kreisreiterbund Steinburg bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützern und Helfern, die zur Durchführung dieses besonderen Landes-Vergleichswettkampfes beigetragen haben und natürlich besonders bei Familie Breido Graf zu Rantzau für die Bereitstellung der Reitanlage. Alle weiteren Informationen zum 50. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde sind auf der Homepage des Kreisreiterbundes Steinburg (www.kreisreiterbund-steinburg.de) veröffentlicht. Fotograf: Patrick Rusch (reitsport@patrickrusch.de) Bildergalerie: http://galerie.patrickrusch.de/

April 2019 Geländetraining im RB Pinneberg

April 2019 Geländetraining im RB Pinneberg

TERMINE: 07.04.2019 und 14.04.019

Veranstaltungsort: Reiterhof Dose Dibbern, Elmshorn

Das Training findet unter Leitung von Klaus Dibbern statt.  Voraussetzung zur Teilnahme: Mitglied in einem Verein des Reiterbundes Pinneberg, Pferd und Reiter sollten bereits in der Lage sein einen Parcours der Kl. E zu beenden.

Anmeldungen bitte direkt an Klaus Dibbern 01707004653.

Aufgabenreiten – 17.04.2017 ab 13.00 auf dem Hof Eggerstedt

TN_RB_PI_Aufgabenreiten 04-2017.pdf

Hallo,

der Reiterbund Pinneberg möchte in diesem Jahr wieder ein Aufgabenreiten zur Vorbereitung auf die Saison anbieten.

Eine tolle Möglichkeit zu überprüfen, ob das im Winterhalbjahr “gelernte” auch unter Turnierbedingungen abrufbar ist.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung.

Nähere Informationen findet ihr hier:

RB Pinneberg – Aufgabenreiten 2017

Jugendleiter-Assistenten-Lehrgang Reiten (1.Teil)

Jugendleiter-Assistenten-Lehrgang Reiten (1.Teil)

Hallo Liebe Jugend.

Hier eine tolle Möglichkeit für die Jugendlichen aus unseren Reihen die sich im Alter von 13 – 15 Jahren befinden, ganz in der Nähe an einem

Jugendleiter-Assistentenlehrgang (hier Teil 1) des Pferdesportverbandes Schleswig Holstein teilzunehmen.

Termin: 02.-04.12.2016

Ort: Reiterhof Schreiber, Hörn 3, 25569 Krempermoor

Nähere Informationen findet ihr hier:

einladung-jula-2016

Wendet Euch an Eure Vereinsvorstände, vielleicht sind sie gewillt Euch finanziell zu unterstützen.